2016 – mein Fahrradjahr

So, nachdem ich die ganzen Blogbeiträge hierher kopiert habe nun vielleicht noch eine kurze Zusammenfassung meines „Fahrradjahres 2016“.

Die erst Hälfte verlief recht unterschiedlich. Ein paar Auf und Abs, Plattfüße, Speichenbrüche, schimpfende Minicar-Fahrer und sogar ein Unfall. Trotzdem überwog der Spaß, die Freude an der Bewegung usw, Nach dem Unfall am 27.07. kamen mein Bike und ich jedoch nicht wieder so recht in Tritt. Die erste Augusthälfte war es zwecks Reparatur in der Werkstatt. In der zweiten Augusthälfte hatte ich von einem Freund, der im Urlaub weilte, sein Motorrad geliehen bekommen. Also bin ich natürlich Moped gefahren. Anfang September ging es dann wieder los mit dem Treten. Leider immer wieder mit Ausfällen des Akkus. Das führte zu mehreren kurzen Werkstattaufenthalten, bzw. im Endeffekt einem längeren. Am 5.10. bekam ich mein Rad zurück, nachdem alles ausgetauscht worden war. Akku, Motor, Hinterrad samt Speichen, komplette Verkabelung. (Viel mehr ist dann auch nicht…) Leider ließ sich der neue Akku nicht mehr mit dem Handy, bzw. der App verbinden. 🙁 Aber Mitte November habe ich dann einen neuen Akku erhalten. Sogar einen mit mehr Kapazität, 691 Wh. gegenüber 562 zuvor. Nun also auf besseres Wetter warten und gespannt sein. Auf jeden Fall sind Handy und Rad wieder miteinander kompatibel, die Vorfreude ist schon mal wieder da.

2017 kann kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.