4. September – es wird kälter…

7° waren es heute Morgen noch. Frisch, würde ich mal sagen… bin denn auch lieber in langer Hose gefahren.
Aber wenn dann die Sonne aufgeht – geht einem jedes Mal auch das Herz auf. Erster Stop war am Flörkendorfer Teich. Vermutlich war das Wasser wärmer als die Luft, leichte Nebelschwaden waberten über das Wasser.

Der Flörkendorfer Teich morgens um 6.25 Uhr

Nur ein paar hundert Meter weiter – schon wieder ein traumhafter Blick. Die Sonne geht auf. Über der Ostsee (die man nicht sehen kann, aber man weiß ja, wo sie ist).

Sonnenaufgang um kurz nach halb sieben

Und dann, weiter Richtung Stockelsdorf ein Blick über die Felder und man sieht in den Senken auch wieder den Nebel stehen. Musste einfach noch einmal anhalten und fotografieren.

Nebel in der Senke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.