Bullenbrüder – der 2. Band

 

Wieder einmal ein ganz anderes Buch. Auch wenn es auf den ersten Blick aussieht wie ein Kinder- und Jugendbuch – ist es gar nicht. Im Gegenteil, ein sehr unterhaltsames und kurzweilige Buch über zwei Brüder, der eine Kommissar, der andere Privatdetektiv, die jeder in einem Falle ermitteln, aber schnell merken, dass diese beiden zusammen hängen. Dazu kommt dann noch die Mutter der beiden, die sich nach langer Zeit mal wieder bei Holger einquartiert und gleich ihren zukünftigen Mann, Ricardo, mitbringt. Und Holger und sein „kleiner“ Bruder sollen nun mal eben die Hochzeit ausstatten. Kann man ja nebenbei auch noch mal machen. Aber her wie hin, am Ende gelingt es den Bullenbrüdern den Fall (der es dann ja wird) aufzuklären, auch wenn es nicht immer ganz ungefährlich von statten geht.

Mir hat das Buch gut gefallen, wie gesagt, mal etwas leichtere Kost, und zudem kurzweilig. Insofern habe ich nur drei Tage für die Lektüre gebraucht. Ich kann es empfehlen und werde mal schauen, ob mir der erste Band der Bullenbrüder auch noch mal über den Weg läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.